Landesamt für Digitalisierung,
Breitband und Vermessung 

Übersicht |  Drucken |  Versenden

Erschienen am: 21.05.2013

3D-Stadtmodell für die Landesgartenschau 2013 in Tirschenreuth

Erstmals erstellte die Bayerische Vermessungsverwaltung ein 3D-Gebäudemodell mit fotorealistischen Fassaden als Pilotprojekt der Landesgartenschau 2013, das Finanzstaatssekretär Franz Josef Pschierer am 10. Mai 2013 in Tirschenreuth vorstellte.

/file/jpg/6279/m/Tirschenreuth_1.jpg

„3D-Modelle sind eine wichtige Grundlage für Planungsvorhaben aus den Bereichen Städtebau, Energie, Umwelt und Tourismus“, stellte Pschierer bei der Präsentation des ersten 3D-Stadtmodells der Stadt Tirschenreuth fest.

Seit 2012 erfasst die Bayerische Vermessungsverwaltung auf den Gebäudegrundrissen der Digitalen Flurkarte basierende 3D-Gebäudemodelle mit Dachformen flächendeckend für Bayern. Damit legt sie einen wichtigen Grundstein für die Veredelung mit fotorealistischen Fassaden durch die Privatwirtschaft, wodurch viele neue Anwendungs- und Auswertemöglichkeiten für Planungsträger, Architekten, Bauherrn sowie kommunale Entscheidungsträger geschaffen werden.

„Für die Landesgartenschau wurde im Rahmen eines Gemeinschaftsprojekts mit der Stadt das Pilotprojekt beispielhaft umgesetzt“, betonte Pschierer. In das Modell ist auch der Geländeplan der Landesgartenschau 2013 integriert, die vom 29. Mai bis 25. August 2013 stattfindet. Das Modell und ein daraus erstellter virtueller Rundflug über Tirschenreuth werden nach den Angaben von Pschierer das Highlight des Beitrags der Bayerischen Vermessungsverwaltung auf dem Stand der Landesgartenschau sein.

virtueller Rundflug auf Youtube

Bildergalerie zum 3D-Stadtmodell Tirschenreuth

3D-Stadtmodell Tirschenreuth
3D-Stadtmodell Tirschenreuth mit dem Geländeplan der Landesgartenschau 2013
3D-Gebäudemodell im Level of Detail 2
Bilderstrecke starten: Klicken Sie auf ein Bild (3 Bilder)
nach oben