Landesamt für Digitalisierung,
Breitband und Vermessung 

Übersicht |  Drucken |  Versenden

Erschienen am: 05.09.2013

Die Anziehungskraft von Bayern – jetzt wird sie vermessen.

Im Jahr 2012 haben zwei Messtrupps des LVG Bayern damit begonnen, die Erdanziehungskraft in Bayern flächendeckend zu vermessen.

/file/jpg/6736/m/GCG05_BY.jpg

Das Ziel ist die hochgenaue Modellierung des Quasigeoids in Deutschland. Damit können Höhenwerte, die mit Satellitentechnik (GNSS) bestimmt wurden, in die Höhen der amtlichen Landessysteme (NN, NHN) umgerechnet werden. Der dabei entstehende Genauigkeitsverlust ist regional verschieden und liegt heute bei 2-5 cm. Um diesen Wert zu verbessern, ist ein dichtes und gleichmäßig über die Landesfläche verteiltes Netz von gemessenen Schwerewerten nötig.
Um das existierende Schwerefestpunktfeld von etwa 17600 vermarkten Stationen in Bayern zu verdichten, wird ein Punktraster mit einer Maschenweite von etwa vier Kilometern über die Landesfläche gelegt. Auf jedem dieser Punkte wird der Schwerewert bestimmt. Beginnend in Unterfranken, schreiten die Arbeiten von Nord- nach Südbayern voran.
Um die Fahrzeiten und –Wege zu optimieren, werden die Trupps von Fahrzeugnavigationssystemen zu den geplanten Messorten geführt.
Die Rasterpunkte werden nicht vermarkt. Für die weitere Berechnung werden sie mit GNSS-Messung (SAPOS-RTK) in Lage und Höhe zentimetergenau koordiniert.
Zum Einsatz kommen zwei Relativgravimeter: Ein LaCoste & Romberg, sowie ein im Jahr 2012 beschafftes selbstregistrierendes SCINTREX CG-5.
Als Ausgangspunkte dienen Punkte des Deutschen Schweregrundnetzes, des Schwerenetzes 1. und 2. Ordnung, sowie die 2008 geschaffenen Geodätischen Grundnetzpunkte. Deren Schwerewerte sind mit einer Genauigkeit von etwa einem zehn millionsten Teil der Erdanziehungskraft bestimmt.
Diese Vermessungsarbeiten sind als langfristige Aufgabe ausgelegt, die sich über einen Zeitraum von mehreren Jahren erstrecken wird. Auch andere Bundesländer arbeiten derzeit an diesem Projekt.
Mehr Informationen finden Sie hier.

Arbeiten am Schweremodell in Bayern

Scintrex CG5
Relativgravimeter LaCoste&Romberg
LCR-Einsatz
Fahrzeug-Navigation
Bilderstrecke starten: Klicken Sie auf ein Bild (6 Bilder)
nach oben