Landesamt für Digitalisierung,
Breitband und Vermessung 

Übersicht |  Drucken |  Versenden

Erschienen am: 23.10.2013

Vermessung auf Hebräisch

Eine Delegation der Survey of Israel (SOI) war am 21. und 22. Oktober 2013 am Landesamt für Vermessung und Geoinformation (LVG) in München zu Gast.

/file/jpg/6844/m/Israel.jpg

Die beiden Vermessungsverwaltungen standen in einem intensiven Erfahrungsaustausch über diverse Themen des Vertriebs, der Öffentlichkeitsarbeit, der Produktion, der Technischen Entwicklungen, verschiedener Regelungen und der Arbeitsweise. In dem offenen und freundlichen Gespräch wurden viele Ähnlichkeiten festgestellt. Den größten Unterschied bildet das Thema Sicherheit, in Israel hat Sicherheit bei der Vermessung im Außendienst einen hohen Bedeutungsfaktor.

Die Delegation der israelischen Vermessungsbehörde gab einen Überblick über die Vermessung in Israel und stellte ihr Geoportal, ihre Kartenserien und ihr Vertriebsmodell vor.

Die vier Gäste informierten sich über SAPOS® und Referenzsysteme als Grundlage des bayerischen Vermessungswesens sowie über alle Produkte des LVG mit Erstellung, technischen Details und Anwendungsbeispielen. An der Führung durch das LVG, die Druckerei, das Lithographiesteinarchiv im Keller des LVG und den Showroom für Luftbilder nahmen sie interessiert teil.

Die Startseite der SOI finden Sie in Hebräisch, sowie auch in englischer Version unter
http://www.mapi.gov.il

nach oben