Landesamt für Digitalisierung,
Breitband und Vermessung 

Übersicht |  Drucken |  Versenden

Erschienen am: 27.11.2013

Ausstellung ehrt Apian als Pionier der bayerischen Vermessung und Kartografie

Ein Festakt im Marmorsaal der Bayerischen Staatsbibliothek eröffnete die Ausstellung „Die Vermessung Bayerns – 450 Jahre Philipp Apians Große Karte“. Die Bayerische Vermessungsverwaltung präsentiert die Ausstellung vom 16. November 2013 bis 16. Februar 2014 in Zusammenarbeit mit der Bayerischen Staatsbibliothek.

/file/jpg/6935/m/Apian_Treppenhaus.jpg

Sie ist circa 5 x 6 Meter groß und prangt über der Prachttreppe in der Bayerischen Staatsbibliothek: eine Reproduktion der vergrößerten Landtafeln Philipp Apians. Die Karte soll die Pracht und die Wirkung der „Großen Karte“ von Bayern veranschaulichen, die Philipp Apian vor 450 Jahren an Herzog Albrecht V. übergab. Anlässlich dieses Jubiläums präsentiert die Bayerische Vermessungsverwaltung in Zusammenarbeit mit der Bayerischen Staatsbibliothek die Ausstellung „Die Vermessung Bayerns – 450 Jahre Philipp Apians Große Karte“. Feierlich eröffnet wurde sie mit einem Festakt im Marmorsaal der Bayerischen Staatsbibliothek.

„Apians Karte ist nicht nur ein kulturhistorisches Gut und ein Meisterstück der Kartografie, sondern auch ein Kunstwerk, dessen genaueres Studieren Freude bereitet“, sagte Johannes Hintersberger, Staatssekretär der Finanzen, für Landesentwicklung und Heimat, in seiner Festansprache. Dem Leben und Wirken Philipp Apians widmete sich Dr. Klement Aringer, Präsident des Landesamtes für Vermessung und Geoinformation, in seinem Festvortrag. Gastgeber Dr. Rolf Griebel, Generaldirektor der Bayerischen Staatsbibliothek, verwies in seinem Vortrag auf den in der Ausstellung erstmals präsentierten 3D-Erdglobus – eine „Weltneuheit“ – und betonte das Potential digitaler Medien für Wissensvermittlung und Bildung. Zum Festakt und der anschließenden Ausstellungsführung durch Fürstensaal und Schatzkammer der Bayerischen Staatsbibliothek erschienen auch zahlreiche Ehrengäste, darunter Dr. h.c. Charlotte Knobloch, Präsidentin der Israelitischen Kultusgemeinde München und Oberbayern, sowie Seine Königliche Hoheit Prinz Ludwig von Bayern.

Die Ausstellung der Bayerischen Vermessungsverwaltung in Zusammenarbeit mit der Bayerischen Staatsbibliothek erinnert an Apians Pioniertat und bietet eine Gesamtschau der kartografischen und vermessungshistorischen Entwicklung Bayerns bis heute – in die Zeit von BayernAtlas, Geodateninfrastruktur (GDI) und E-Government.

Die Filme zur Ausstellung:
450 Jahre Philipp Apian - Die Große Karte von Baiern - Teil 1
450 Jahre Philipp Apian - Die Große Karte von Baiern - Teil 2

Weitere Informationen und Pressefotos zur Ausstellung:
http://vermessung.bayern.de/service/presse/information_aktuell.html

Philipp Apians Bayerische Landtafeln im BayernAtlas:
http://geoportal.bayern.de/bayernatlas/default1511_apian

Eindrücke vom Festakt

Staatssekretär Johannes Hintersberger
Prinz Ludwig von Bayern trägt sich in das Gästebuch ein
Staatssekretär Johannes Hintersberger und Dr. Rolf Griebel
Die Vermessung Bayerns – 450 Jahre Philipp Apians Große Karte
Bilderstrecke starten: Klicken Sie auf ein Bild (15 Bilder)

Die Bilder zum Festakt zum Download

nach oben