Landesamt für Digitalisierung,
Breitband und Vermessung 

Vermessen in Bayern - von der Messlatte zur Antenne

Vermessungshistorische Ausstellung im Landesamt für Digitalisierung, Breitband und Vermessung

/file/jpg/1019/m/vermhist09.jpg

Auf dem Weg durch die Ausstellung begegnet der Besucher den Spuren der über 200jährigen Geschichte der Bayerischen Vermessungsverwaltung, vom Aufbruch Anfang des 19. Jahrhunderts bis zu den Techniken der heutigen Zeit. Er kann sich u.a. über Bedeutung von Maß und Fläche, über Lage- und Höhenmessung oder Vermarkungsarten informieren und darf auch selber durch einen Tachymeter blicken. Ein kleiner, separater Raum ist den Persönlichkeiten Soldner, Reichenbach, Fraunhofer, Schiegg, Senefelder und Utzschneider gewidmet. Kern der ästhetisch sehr ansprechend gestalteten Ausstellung bilden Messgeräte und Zubehör von 1801 bis heute. Ein besonderes Schmuckstück ist die originale Kreisteilmaschine von Georg von Reichenbach.

Öffnungszeiten

jeden Donnerstag 13-16 Uhr

für Gruppen nach Terminvereinbarung
(Anmeldung: Herr Schult 089/2129-1693, Fax 089/2129-1324)

E-Mail und Ansprechpartner:Kontaktformular

Ort

Landesamt für Digitalisierung, Breitband und Vermessung,
Alexandrastraße 4, München
U4/U5 "Lehel"
Tram Linie 18 Haltestelle "Lehel"
Bus Linie 100 Haltestelle "Nationalmuseum/Haus der Kunst"

das LDBV im Museumsportal

Vermessen in Bayern

nach oben