Landesamt für Digitalisierung,
Breitband und Vermessung 

Übersicht |  Drucken |  Versenden

Erschienen am: 31.07.2017

Berufseinstieg im öffentlichen Dienst

Die Bayerische Vermessungsverwaltung stellt 2017 Vermessungsingenieure und Kartographieingenieure in der dritten Qualifikationsebene (3.QE) ein.

Gesucht werden dringend Ingenieure/Ingenieurinnen bzw. Bachelorabsolventen/ -absolventinnen aus dem Studiengang Vermessung/Geoinformatik und aus dem Studiengang Kartographie/Geomedientechnik!
Bewerbungsschluss: 31.07.2017!


Im Jahr 2017 haben ca. 30 Vermessungsingenieure/ -ingenieurinnen bzw. Bachelorabsolventen/ -absolventinnen aus dem Studiengang Vermessung/Geoinformatik die Möglichkeit zum Berufsstart in der Bayerischen Vermessungsverwaltung (nicht Geographie!).
An 27 Ämtern für Digitalisierung, Breitband und Vermessung in Bayern und im Bereich Nivellement an der Außenstelle des Landesamts für Digitalisierung, Breitband und Vermessung in Neustadt a.d.Aisch stehen in diesem Jahr wieder Ausbildungsplätze zur Verfügung.
Außerdem haben 8 Ingenieure/Ingenieurinnen bzw. Bachelorabsolventen/ -absolventinnen aus dem Studiengang Kartographie/Geomedientechnik die Möglichkeit zum Berufsstart am Landesamt für Digitalisierung, Breitband und Vermessung. Gesucht werden sie für die Arbeiten in der Abteilung Kartographie, Geotopographie. Durch die geplante Behördenverlagerung in Bayern gibt es in nächster Zeit viele Veränderungen. Bewerberinnen/Bewerber aus dem FG Kartographie sind nach der Ausbildung in München für den Einsatz an den neuen Standorten Windischeschenbach oder Waldsassen vorgesehen.
Alle weiteren Informationen zur Einstellung in der 3.QE und zum Vorbereitungsdienst finden Sie auf unserer Internetseite unter Job & Karriere und in unseren Infoflyern:
Vermessung
Kartographie

Bilderstrecke starten: Klicken Sie auf ein Bild (6 Bilder)
nach oben