Übersicht |  Drucken |  Versenden

Erschienen am: 21.06.2018

BayernLab Neustadt a.d. Aisch eröffnet

Heimatminister Füracker weiht Sonderthema „Fitness digital“ mit digitalem Torwandschießen ein

Politprominenz MdL Gabi Schmidt, Bürgermeister Klaus Meier, Amtsleiterin Uta Kubaschek-Arz, Gebäudeeigentümer Falko Weber, MdL Hans Herold, Heimatminister Albert Füracker und Landrat Helmut Weiß schneiden ein rotes Band durch

Das fünfte BayernLab im Freistaat eröffnete mit dem Sonderthema „Fitness digital“ am 11.6.2018 in Neustadt a.d.Aisch. Die High-Tech-Welt erforschen und ausprobieren im BayernLab ist für Jedermann kostenfrei möglich. „Die Digitalisierung verändert nicht nur die Arbeitswelt, sondern auch das Privatleben. Für die Zukunft unserer Heimat ist es von zentraler Bedeutung, dass ganz Bayern von der digitalen Revolution profitiert und die Digitalisierung kein Privileg von Großstädten wird“, stellte Finanz- und Heimatstaatsminister Albert Füracker fest. So kann in Neustadt a.d. Aisch ab sofort in virtuelle Welten mit einem Mini-Holodeck eingetaucht oder ein 3D-Drucker ausprobiert werden. In der kostenfreien BayernWLAN-Lounge kann nebenbei im Internet gesurft werden. Das BayernLab ist im neugestalteten Brauhaus-Areal zusammen mit dem zukünftigen Bayerischen Landesluftbildzentrum untergebracht, dass voraussichtlich im Spätsommer 2018 eröffnet werden soll.
Mit dem Sonderthema „Fitness digital“ veranschaulicht das BayernLab Sensorik und Digitalisierungspotenzial im Sport- und Fitnessbereich. Neben Fitnessarmband, GPS-Uhr und digitalen Springseilen kann der Besucher sich an einer Torwand mit smarten Ball messen. Dabei werden nahezu in Echtzeit Schussstärke, Drilleffekt, Flugkurve des Balls mittels App ausgegeben.

Besuchen Sie uns gerne, wir freuen uns auf Sie.

Weitere Informationen finden Sie in der Pressemitteilung des Bayerischen Staatsministeriums der Finanzen, für Landesentwicklung und Heimat.

nach oben