Landesamt für Digitalisierung,
Breitband und Vermessung 

Übersicht |  Drucken |  Versenden

Erschienen am: 27.06.2018

Kooperation mit OTH Amberg-Weiden

Neuer dualer Studiengang Geoinformatik und Landmanagement

Präsident Wolfgang Bauer und die Präsidentin der OTH Amberg-Weiden Prof. Dr. Andrea Klug bei der Unterschrift des Kooperationsvertrages

Im Wintersemester startet an der Ostbayerischen Technischen Hochschule Amberg-Weiden der Bachelorstudiengang Geoinformatik und Landmanagement, der dual mit vertiefter Praxis studiert werden kann. Hierfür arbeitet die Hochschule mit dem Landesamt für Digitalisierung, Breitband und Vermessung zusammen.
Der Bachelorstudiengang beschäftigt sich mit der Schnittstelle von Informatik, Geodäsie, Raumplanung und Naturwissenschaften, sowie dem Landmanagement, also der nachhaltigen Entwicklung ländlicher und urbaner Räume.
„Mit dem neuen Studiengang Geoinformatik und Landmanagement greifen wir die Trends Digitalisierung, Wirtschaft und Arbeit 4.0, demographischer Wandel und Fachkräftebedarf im ländlichen Raum aktiv auf. Wir bilden für die Praxis aus, deshalb ist auch der Studiengang gemeinsam mit der Praxis gestaltet worden“, sagt Prof. Dr. Andrea Klug, Präsidentin der Hochschule Amberg-Weiden. Wolfgang Bauer, Präsident des Landesamts für Digitalisierung, Breitband und Vermessung bekräftigt die Kooperation mit den Worten „Wir haben hohen Bedarf an Fachkräften, deshalb war es für uns selbstverständlich, dass wir zusammenarbeiten. Der Studiengang Geoinformatik und Landmanagement liefert für junge Ingenieurinnen und Ingenieure ein interessantes Berufsfeld, das man mitgestalten kann“.

Pressemitteilung der OTH Amberg-Weiden zur Kooperation

nach oben