Übersicht |  Drucken |  Versenden

Erschienen am: 31.07.2019

Chancen und Risiken der Digitalisierung

VON CYBER ANGRIFFEN UND DEREN ABWEHR

Vortrag - Chancen und Risiken der Digitalisierung

Mit Prof. Dr. Daniel Loebenberger startet in Neumarkt i.d.OPf. die Veranstaltungsreihe „25 Vorträge – 25 Orte“ der OTH Amberg Weiden im Rahmen des 25-jährigen Gründungsjubiläums. Aus der Region für die Region, aus der Praxis für die Praxis – so der Gründungsauftrag. Mit dem Vortrag möchte die OTH Amberg-Weiden in die Region gehen, um wissenschaftliche Themen der breiten Öffentlichkeit anschaulich vorzustellen.

Die Digitalisierung durchdringt immer weiter alle Bereiche des privaten und beruflichen Lebens. Alles vernetzt sich immer mehr und wird zunehmend automatisiert, Möglichkeiten eröffnen sich, die noch vor wenigen Jahren unrealistisch erschienen. Jedoch hat die schöne neue Welt auch Schattenseiten: So führt eine immer tiefere Verzahnung der Gesellschaft mit digitalen Technologien zu ebenso neuen Angriffsflächen, die findige Angreifer nutzen können, um private Daten oder Geld zu stehlen, Geschäftsprozesse zu unterminieren oder im schlimmsten Fall ganze politische Systeme zu Fall zu bringen. Doch existieren auch heute schon technische Methoden zur Abwehr solcher "Cyber-Angriffe": Techniken der IT-Sicherheit oder -- viel fundamentaler -- der Kryptographie erlauben die Absicherung unserer digitalen Welt und setzen letztlich die Latte für potenzielle Angriffe höher. In dem Vortrag soll ein Einblick in aktuelle Angriffe gegeben werden. Anschließend erörtern wir grundlegende Methodologien, die in den diskutierten Fällen einen effektiven Schutz gewährleisten können. Wir zeigen warum diese Art von Mechanismen in den konkreten Beispielen versagten (oder gar nicht erst realisiert wurden) und geben Beispiele für -- zumindest aus technischer Sicht -- erfolgreiche Abwehr von Cyber-Kriminellen.

Veranstaltungsort: BayernLab Neumarkt i.d.OPf. (im Stadtquartier "NeuerMarkt"), Nürnberger Straße 2a, 92318 Neumarkt i.d.OPf.

Um Anmeldung wird entweder unter der Telefonnummer 09181 89705-00 oder per Email neumarkt@bayernlab.bayern.de gebeten.

nach oben