Übersicht |  Drucken |  Versenden

Erschienen am: 14.02.2020

Im BayernLab werden Digitallotsen ausgebildet

Seminar Grundkurs Digitallotse abwechslungsreich gestaltet

Dozent Martin Buchberger erläutert Themen aus dem eGovernment

Kaufbeuren – In einer Seminarreihe der Bayerischen Verwaltungsschule BVS werden an 71 Schulungsterminen an 21 Standorten Digitallotsen ausgebildet. Diese IT-affinen Personen aus den Bereichen Verwaltung und Organisationen sollen in Ihren Häusern eine federführende Rolle beim Ausbau der digitalen Verwaltung übernehmen.
Diesmal fand ein viertägiges Grundseminar in den Räumen des BayernLabs in Kaufbeuren statt. Neben den rechtlichen und politischen Grundlagen, sowie den Umsetzungsfristen, wurden Themen vom Antrag bis zum Bescheid aufgezeigt. Dazu gehörten elektronische Antragstellung und elektronisches Bezahlen ebenso wie der elektronische Bescheid. E-Akte und Themen rund um die Datenschutzgrundverordnung DSGVO ergänzten das Grundseminar. Am vierten Tag wurden, organisiert durch die regionalen Vermessungsämter und zusammen mit dem IuK, mit GeoportalBayern und BayernAtlas das Geodatenmanagement in der Kommune vorgestellt.
Abschließend nutzten die Teilnehmer die Einrichtung des BayernLabs, um sich praktisch mit anderen Themenfeldern der Digitalisierung auseinander zu setzen. Besonders die Möglichkeiten der Virtuellen Realität wurden von den Teilnehmern genutzt und anhand vieler Beispiel ausprobiert. Der virtuelle Besuch in Bayerns Schlössern, eine pulserhöhende Achterbahnfahrt oder der imaginäre Besuch im 35. Stock am Rande eines Wolkenkratzers wurde interessiert nachgefragt. Auch die Möglichkeiten des 3D-Drucks wurde aufgezeigt und die Seminarteilnehmer konnte die Sicherheit ihres Passworts per Computer analysieren und einschätzen lassen.
Die Teilnehmer sind nun vorbereitet, um in Ihren Häusern eine federführende Rolle beim Ausbau der digitalen Verwaltung zu übernehmen.

nach oben