Übersicht |  Drucken |  Versenden

Erschienen am: 07.07.2020

Landtag gibt Haushaltsmittel für Neubau frei

Neubau für Dienststelle des Landesamts für Digitalisierung, Breitband und Vermessung in Waldsassen gesichert

Seitenansicht des geplanten Gebäudes

Im Zuge der Behördenverlagerung entsteht am Standort Waldsassen seit 2017 die "Geo-Datenbank Bayern" des Landesamtes für Digitalisierung, Breitband und Vermessung (LDBV). Derzeit sind die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter noch in angemieteten Räumlichkeiten untergebracht.

Nun hat der Haushaltsausschuss des Bayerischen Landtags 16,55 Millionen Euro für die endgültige Unterbringung freigegeben, einen Neubau in der Egerer Straße. Damit ist das neue Amtsgebäude des LDBV am Standort Waldsassen gesichert. Zusammen mit dem Standort Windischeschenbach entsteht in der nördlichen Oberpfalz ein Kompetenzzentrum für moderne Kartographie.

Bei einem Ortstermin in Waldsassen informierte LDBV-Präsident Wolfgang Bauer gemeinsam mit MdL Tobias Reiß, Bürgermeister Bernd Sommer, stellv. Landrat Dr. Alfred Scheidler und LDBV-Abteilungsleiter Oliver Schrempel über die Neubau-Pläne.

Link zum Fernsehbericht: https://www.otv.de/waldsassen-neues-kompetenzzentrum-438616/

Planung mit Umgebung (3D-pdf)

Interview mit Wolfgang Bauer, Präsident des Landesamtes für Digitalisierung, Breitband und Vermessung
Bilderstrecke starten: Klicken Sie auf ein Bild (2 Bilder)