Übersicht |  Drucken |  Versenden

Erschienen am: 12.10.2020

Steigende Klickzahlen beim BayernAtlas

Marke von zwei Millionen Klicks pro Monat durchbrochen

BayernAtlas Anwendung (Logo des BayernAtlas)

BayernAtlas Anwendung (Logo des BayernAtlas)

Derzeit reisen wir nicht so viel in die Ferne, sondern bleiben lieber zu Hause und unternehmen Ausflüge in die nähere Umgebung. Freizeitaktivitäten an der frischen Luft wie Spazierengehen, Wandern und Radfahren liegen gerade voll im Trend. Wie gerne die Outdoorfans hierbei zum BayernAtlas greifen, zeigen die steigenden Klickzahlen. Im Sommer wurde die Marke von zwei Millionen Klicks pro Monat durchbrochen.

Der BayernAtlas ist der digitale Kartendienst der Bayerischen Vermessungsverwaltung und im Internet unter www.bayernatlas.de jederzeit kostenlos abrufbar. Mit den digitalen Karten ist es ganz einfach, Bayern neu zu entdecken und sich für Ausflüge inspirieren zu lassen.

Selbst gewählte Kartenausschnitte können neuerdings auch direkt auf das Smartphone heruntergeladen werden und anschließend offline genutzt werden. Das hat den Vorteil, dass die Karten auch dann verwendet werden können, wenn z.B. bei Wanderungen in den Bergen nicht immer ein Mobilfunknetz zur Verfügung steht.

Der BayernAtlas hat viel zu bieten: Er enthält u.a. amtliche topographische Karten, historische Karten, eine inhaltsreduzierte Ausgabe der Flurkarte (Parzellarkarte) sowie detailreiche Luftbilder. Anhand der Höhenlinien in der topographischen Karte mit Schummerung ist eine schnelle Einschätzung des Geländes möglich, die 3D-Ansicht in der Webkarte oder den Luftbildern vermittelt einen plastischen Eindruck und das Thema "Zeitreise" zeigt einen Überblick der Siedlungsentwicklung Ihres Heimatortes und lässt längst verblasste Erinnerungen wiederaufleben.

Besonders interessant ist die Rubrik "Freizeit in Bayern". Dort sind sämtliche Wanderwege, das Radlernetz für Bayern und vor allem jede Menge spannende Freizeittipps zu finden. Die Themenkarten zeigen, wo es z.B. Thermen, Erlebnisbäder, Zoos, Vogelparks, Hütten, Jugendherbergen, Freizeitparks, Freilichtmuseen, Schlösser oder Waldpädagogische Einrichtungen in ganz Bayern gibt. Da gibt es viel Neues und Unbekanntes zu erkunden.

Die Bayerische Vermessungsverwaltung wünscht Ihnen viel Spaß beim Entdecken Bayerns.