Übersicht |  Drucken |  Versenden

Erschienen am: 08.09.2022

Olympia 1972 in Luftbildern

Historische Aufnahmen aus einer ungewöhnlichen Perspektive

Olympiagelände von 1972

Am 26. August 1972 wurden in München die Olympischen Sommerspiele eröffnet. Aus diesem Anlass stellen wir Ihnen zum 50-jährigen Jubiläum vier markante historische Luftbildaufnahmen aus dem Bestand des Landesamts für Digitalisierung, Breitband und Vermessung (LDBV) vor.

Die Aufnahmen sind am 21. Juni 1972 entstanden und zeigen das Olympiagelände aus einer ungewöhnlichen und spannenden Perspektive von oben. Zu erkennen ist das gesamte Olympiagelände, das Olympiastadion mit seinem markanten Dach, der Olympiaturm, die Olympiahallen und das Olympische Dorf. Während der Olympischen Spiele war auf der "Gartenseite" der Olympiaschwimmhalle anstatt der großen Glaswand eine temporäre Tribüne für 7 500 Zuschauerinnen und Zuschauer angebracht.

Das Bayerische Landesluftbildarchiv (BayLLA) besitzt eine einzigartige Sammlung von über einer Million Luftbildern von ganz Bayern. Es zählt damit zu den größten Luftbildarchiven in Deutschland. Die analogen Luftbilder werden in Neustadt a.d.Aisch aufbewahrt, die digitalen Luftbilder am Landesamt für Digitalisierung, Breitband und Vermessung in München gespeichert.

Im Bayerischen Landesluftbildzentrum (BayLLZ) in Neustadt a.d.Aisch ist vom 3. September bis zum 28. Oktober 2022 die Sonderausstellung "50 Jahre Olympiagelände" zu sehen. Der Eintritt ist frei.

Nähere Informationen zum Luftbildservice und zur Sonderausstellung finden Sie unter:
Bayerisches Landesluftbildzentrum

Schrägbild: links der Olympiaturm, in der Bildmitte verläuft senkrecht der Mittlere Ring, rechts das Olympiadorf
Schrägbild: im Zentrum die Spielfläche, unten umrahmt vom Dach, oben von der Freitribüne
Schrägbild: das ganze Gelände ist mit Blick Richtung Norden zu sehen
Schrägbild: im Mittelpunkt die Olympiaschwimmhalle, rechts der Olympiaturm
Bilderstrecke starten: Klicken Sie auf ein Bild(4 Bilder)