Apian-Ausstellung in Ingolstadt

"Die Vermessung Bayerns - 450 Jahre Philipp Apians Große Karte" ist bis 24. Januar 2016 im Stadtmuseum Ingolstadt zu sehen

Ausstellung im Stadtmuseum Ingolstadt

Im Herbst/Winter 2013/14 war die Ausstellung "Die Vermessung Bayerns - 450 Jahre Philipp Apians Große Karte" ein riesiger Publikumserfolg. Die Ausstellung der Bayerischen Vermessungsverwaltung (BVV) in Kooperation mit der Bayerischen Staatsbibliothek (BSB) zog damals gut 10.000 Besucher in den Fürstensaal und die Schatzkammer der BSB. Bis 24. Januar 2016 ist nun eine Neuauflage im Stadtmuseum Ingolstadt zu sehen.

Vor gut 450 Jahren übergab Philipp Apian (1531-1589) sein kartografisches Meisterwerk, die „Große Karte“ von Bayern, an Herzog Albrecht V. Von 1554 bis 1561 hatte er das gesamte Herzogtum bereist und die erste, auf wissenschaftlichen Grundlagen beruhende Vermessung vorgenommen. Erst der „Topographische Atlas des Königreiches Bayern“ (1812-1867) sollte Apians Werk übertreffen. Die Ausstellung bietet eine Gesamtschau der kartografischen und vermessungstechnischen Entwicklung Bayerns bis heute – in die Zeit von BayernAtlas, Geodateninfrastruktur (GDI) und eGovernment.

Im Stadtmuseum Ingolstadt werden zusätzlich die Spuren beleuchtet, die Philipp Apian und sein Vater Peter in der Stadt hinterlassen haben. Im Kaisheimer Haus, dem heutigen Amtsgericht, wurde Philipp 1531 geboren, wie sein Vater lehrte auch er an der Hohen Schule in Ingolstadt, der ersten bayerischen Landesuniversität.
Die herausragenden Exponate stammen aus Apians Nachlass aus der Bayerischen Staatsbibliothek: zwei handgezeichnete Entwurfsrollen mit Vorzeichnungen für die "Große Karte", Philipp Apians Notizbuch zur Entfernungsmessung und sein Wappenheft sowie original Zeichnungen und Holzschnitte zum Kartenwerk und zur Topographie Apians, einige mit Bezug zur Region um Ingolstadt, z.B. Schrobenhausen, Schloss Odelzhausen, Schloss Hilgertshausen, Kloster Schamhaupten, Willibaldsburg (Eichstätt).

Ausstellungsort
Stadtmuseum Ingolstadt
Auf der Schanz 45
85049 Ingolstadt

Öffnungszeiten
31. Oktober 2015 bis 24. Januar 2016
Di-Fr 9 bis 17 Uhr
Sa / So 10 bis 17 Uhr
montags geschlossen
1.11., 24./25./31.12.2015 und 1.1.2016 geschlossen
Eintritt 5,00 Euro

Führungen
8./22. November 2015
6./20. Dezember 2015
3./17. Januar 2016
jeweils 14 Uhr
Dauer ca. 1 Std., eine Anmeldung ist nicht erforderlich
Kosten pro Führung: 2,50 Euro (+ ermäßigter Eintritt 3,00 Euro)
Treffpunkt: Kasse des Stadtmuseums Ingolstadt

Führungen für Gruppen und Schulklassen
nach Terminvereinbarung (Tel. 0841-305-1885)
Kosten pro Führung: 2,50 Euro p. P. (+ ermäßigter Eintritt 3,00 Euro p. P.)
Schulklassen: 1,50 Euro p. P.

Ausstellungskatalog
erhältlich an der Kasse des Stadtmuseums Ingolstadt
oder über service@geodaten.bayern.de
Preis 9,00 Euro

Informationen

  • Datum
    31.10.2015 - 24.01.2016
  • Veranstalter
    Stadtmuseum Ingolstadt
  • Ort
    Ingolstadt
  • Beschreibung
    Die Vermessung Bayerns - 450 Jahre Philipp Apians Große Karte
  • Drucken Versenden
Zurück

Kommunale 2015

Weiter

Heimat auf Stein

nach oben