Überblick - BayernAtlas

Screenshot der BayernAtlas Oberfläche


Der BayernAtlas ist der Viewer für Geodaten der Bayerischen Vermessungsverwaltung. Ob Privatanwender, Fachnutzer oder mobile Nutzer der BayernAtlas liefert für jeden Anwendungsbereich eine Lösung.
Lassen Sie sich mit der kostenfreien Internetanwendung für ganz Bayern Adressen, detailreiche Luftbilder, Topographische Karten, Historische Karten und vieles mehr anzeigen. Nutzen Sie die Digitale Ortskarte als Stadtplan und verlinken Sie Ihre Adresse im BayernAtlas oder binden Sie einen WMS ein.
Der BayernAtlas ist für die Nutzung auf verschiedenen Endgeräten wie Smartphone, Tablet oder Desktop-PC optimiert.

Der BayernAtlas enthält

  • Luftbilder mit 40cm Bodenauflösung
  • Webkarte in Farbe und s/w
  • Amtliche Topographische Karten und Übersichtskarten
  • Parzellarkarte (= Inhaltsreduzierte Ausgabe der Digitalen Flurkarte)
  • Übersicht der Lage- und Höhenfestpunkte
  • Verwaltungsgrenzen
  • Historische Karten
  • Geländerelief (Schummerung)
  • Themenkarten aus dem Geoportal Bayern und zu saisonalen Freizeitaktivitäten


Weitere Funktionen und Messwerkzeuge

  • Visualisierung des eigenen Standortes
  • Messen von Strecken und Flächen
  • Zeichnen und Speichern von Punkten, Linien und Flächen
  • Einbinden von GPX-/KML-Daten
  • Einbinden von WMS-Daten
  • Anzeige von Höhenprofilen
  • Vergleichen unterschiedlicher Datensätze
  • Änderungen in der Karte melden (Feedbackfunktion)
  • Karte teilen per Kurz-URL
  • IFrame
  • Koordinatenanzeige in WGS84, GK 4 und ETRS89/UTM32
  • Ausdruck in DIN A4 und A3
  • Einbinden verschiedener Themen via Layer

Überblick - BayernAtlas-plus

Screenshot vom Themenwechsel zum BayernAtlas-plus


Der kostenpflichtige BayernAtlas-plus ist in den frei zugänglichen BayernAtlas integriert. Mit einem erweiterten Datenangebot ist der BayernAtlas-plus die Komplettlösung für Fachanwender.
Nach der Authentifizierung stehen die Plus-Layer unter dem Thema BayernAtlas-plus zur Verfügung.

Zusätzliche Layer

  • Luftbild - Bodenauflösung 20 cm
  • Color-Infrarot Luftbild (CIR - DOP) - Bodenauflösung 20 cm
  • Digitale Flurkarte (DFK) - tagesaktuell
  • Kartenblattschnitte der Flurkarte 1:1 000 und 1:5 000
  • Digitale Höhenlinienkarte (DHK) 1:5 000
  • Geländerelief (Schummerung)
  • Befliegungsdaten Luftbild
  • Festpunkte (Höhen- und Lagefestpunkte)
  • Bodenschätzung
  • Tatsächliche Nutzung
  • Vorläufige Besitzeinweisung


Zusätzliche Funktionen

  • Suche nach Flurstücken
  • Mehrfachsuche von Flurstücken

Hinweis zu LoD2

Information zur Beta-Version der 3D-Ansicht im BayernAtlas
3D-Darstellung
- Die Darstellung ist optimiert für den Hintergrund "Luftbilder + Beschriftung". An einer verbesserten Darstellung anderer Hintergrundkarten wird derzeit noch gearbeitet.
- Die Topographische Karte steht in der 3D-Darstellung nicht zur Verfügung. Es ist geplant, dies in einer der nächsten Aktualisierungen des BayernAtlas zu ergänzen.
- Die dargestellten Hintergrundkarten werden auf ein Geländemodell gelegt. Dies führt u.a. dazu, dass auch Brücken entlang der Geländeoberfläche verlaufen und damit z.B. durch ein Flussbett. An einer verbesserten Darstellung wird bereits gearbeitet.
- Soweit Datensätze nicht in 3D angezeigt werden können, ist dies mit einem entsprechenden Symbol gekennzeichnet. Auch einige WMS-Dienste sind nicht 3D-fähig.
Stand der 3D-Gebäudedarstellung (LoD2)
- Die 3D-Gebäudedaten mit Dachformen wurden im Zeitraum von 2011 bis 2019 erstmals erfasst und liegen nun bayernweit vor.
- Derzeit werden zwischenzeitliche Veränderungen am Gebäudebestand nachgeführt. Deshalb kann es bei den präsentierten Daten vorkommen, dass neue Gebäude fehlen, angezeigte Gebäude inzwischen abgerissen wurden oder Gebäude und Dächer nicht richtig modelliert sind.
- Die Dächer sind als standardisierte Dachformen gebildet, dabei gibt es 13 verschiedene Ausprägungen. Dies ermöglicht oft eine naturgetreue Modellierung. Es können aber auch Unterschiede zu den tatsächlichen Dachformen auftreten.
- Einige komplexe Dächer sind als Flachdächer modelliert; sie werden nach und nach mit den entsprechenden Dachformen nachgebildet.
- Jedes Bauwerk wird als Quader oder aus einer Kombination von Quadern gebildet. Aus diesem Grund sind z.B. auch Überdachungen und Carports als geschlossene Gebäude dargestellt, soweit sie im Liegenschaftskataster erfasst sind.

3D-Modus Beta-Version

Der 3D-Modus ist derzeit eine Beta-Version. Einzelne Layer werden in 3D nicht korrekt dargestellt. Für das Luftbild ist die 3D-Ansicht optimiert. Eine 3D-Darstellung der Webkarte ist möglich, aber die Inhalte sind noch nicht auf eine 3D-Betrachtung abgestimmt. Die dargestellten Gebäudemodelle sind in Einzelfällen nicht auf dem aktuellen Stand der Luftbilder bzw. Hintergrundkarten. Weitere Informationen

Systemvoraussetzungen
Ihr Browser muss mindestens auf folgende Version aktualisiert sein: Chrome Version 70, Firefox Version 62. Im Explorer ist die 3D-Ansicht nicht möglich.
Die Funktionsfähigkeit hängt vom Rechner des Nutzers ab (Betriebssystem, Grafikkarte, Treiberkonfiguration ...).

Per Klick auf den 3D-Button am rechten Bildrand gelangen Sie in den normalen 3D-Modus, welcher im folgenden Bild dargestellt ist.
Um in den walk-Modus zu gelangen, ziehen Sie das Männchen auf die gewünschte Position in der Karte. Der Viewer zoomt automatisch auf die ausgewählte Position und Sie können mit der Navigation beginnen.
Über den walk-Modus gelangen Sie mit der Taste F in den fly-Modus. Der Viewer beginnt mit dem Flug automatisch auf der aktuellen Position.
Mit der Taste ESC beenden Sie den walk-/flug-Modus und gelangen zurück zum normal-Modus.


Steuerung im normal-Modus

Ansicht nach oben/unten neigen
PC + MAC
◦ SHIFT, oder STRG oder ALT + linke Maustaste + nach unten/ oben ziehen
◦ SHIFT + Pfeiltasten vorwärts/ rückwärts
◦ Rote Pfeile des Neigungs-Button (Standardansicht per Klick auf die blaue Mitte)
Touch
◦ siehe Bild A

Um die eigene Achse drehen (Umsehen)
PC
◦ STRG + linke Maustaste + ziehen
MAC
◦ Befehlstaste + Maustaste + ziehen
Touch
◦ siehe Bild B

Zoomen
PC + MAC
◦ Mausrad
◦ Rechte Maustaste + nach unten/oben ziehen
Touch
◦ siehe Bild C

Ausschnitt nach links/rechts/vorwärts/rückwärts verschieben
PC + MAC
◦ Pfeiltasten
◦ Linke Maustaste + gewünschte Richtung ziehen
Touch
◦ siehe Bild D

Ansicht im/gegen Uhrzeigersinn drehen
PC + MAC
◦ SHIFT + Linkspfeil/Rechtspfeil
◦ Rote Pfeile des Richtungs-Button (Standardansicht per Klick auf die blaue Mitte)


BayernAtlas 3D-Modus Bedienung Touch-Symbole


Steuerung im walk-Modus

Bewegen nach links/rechts/vorwärts/rückwärts
PC + MAC
◦ Pfeiltasten

Schneller Bewegen nach links/rechts/vorwärts/rückwärts
PC + MAC
◦ SHIFT + Pfeiltasten

Ansicht nach oben/unten neigen
PC + MAC
◦ Maus nach oben/unten ziehen

Um die eigene Achse drehen (Umsehen)
PC+ MAC
◦ Maus nach links/rechts ziehen


Steuerung im fly-Modus

Lenken nach links/rechts/hoch/runter
PC + MAC
◦ Pfeiltasten links/rechts/runter/hoch

Schneller Fliegen
PC + MAC
◦ SHIFT + Pfeiltasten zum Lenken

Dargestellte Karten

/file/jpg/14002/o/4-Dargestellte Karten.jpg

Im Menü unter „Dargestellte Karten“ werden alle Ihrerseits aufgerufenen Karten aufgeführt. Per Klick auf das Zahnrad werden weitere Möglichkeiten angeboten.
Mit dem Auf- und Abwärtspfeil ist die Darstellungsreihenfolge der Datensätze zu ändern. Die Transparenz kann durch den horizontalen Schieberegler angepasst werden. Informationen zu den Datensätzen werden per Klick auf den i-Button angezeigt. Über den Haken können die Datensätze ein- und ausgeblendet und mit Klick auf das „x“ aus der Auswahl gelöscht werden.

Drucken

/file/jpg/14004/o/5-Drucken.jpg

Über die Funktion „Drucken“ kann die Karte mit den dazugeladenen bzw. erfassten Daten als pdf-Datei ausgegeben werden.
Es besteht die Auswahl zwischen Hoch- oder Querformat in DIN A4 und DIN A3. Zusätzlich muss der gewünschte Darstellungsmaßstab im Ausdruck ausgewählt werden. Im Kartenfenster wird der Druckbereich mit den ausgewählten Parametern entsprechend hervorgehoben. Der gewünschte Kartenausschnitt kann nach Definition der Parameter durch Bewegen des Kartenhintergrundes mit gedrückter linker Maustaste noch verändert werden.
Es wird immer eine Darstellung der Karte ausgegeben, die auf den gewählten Maßstab am besten abgestimmt ist. Daher kann es insbesondere beim Ausdruck der Topographischen Karten (maßstabsabhängiges Kartenwerk) vorkommen, dass nicht die im Kartenfenster dargestellte Karte gedruckt wird.

Feedback

Über die Feedbackfunktion können Verbesserungs- bzw. Korrekturvorschläge für die Hintergrundkarten gemeldet werden. Sobald das Feedbackfenster geladen wurde, wird die Ebene "Meldungen zu Karte" in die Auswahl übernommen und alle bereits eingegangenen Korrekturhinweise in der Karte angezeigt.

Feedbackfenster
1. Markierung der Änderungsmeldung (Pflichtfeld):
Durch Symbol oder Linie (Polygon) kann die Stelle auf der Karte erfasst und bei Bedarf editiert werden.

2. Auswahl der Kategorie (Pflichtfeld):
Aus dem DropDown-Menü muss die betroffene Kategorie (z.B. Verkehr) ausgewählt werden.

3. Beschreibung (Pflichtfeld):
Über dieses Feld wird die Meldung konkretisiert.

4. E-Mail (freiwillig):
Bei Angabe der E-Mail Adresse erhält der Nutzer Informationen zum Stand der Umsetzung seiner Meldung.

/file/png/12508/o/BA_Feedback.png

Hintergrundkarten/ Basiskarten

/file/jpg/14005/o/6-Hintergrundkarten_Basiskarten.jpg

Im Kartenfenster wird rechts unten eine Auswahl an Hintergrundkarten angezeigt. Mit Klick auf das Hintergrundfeld öffnet sich die Kartenreihe.(Webkarte , Luftbild + Beschriftung, Topographische Karte mit Schummerung, Historische Karte, Webkarte S/W und kein Hintergrund).
Die Basiskarten ,,Topographische Karte ohne Schummerung", „Luftbild ohne Beschriftung“ und „Luftbild mit Parzellarkarte“ befinden sich links im Menü. Sie erscheinen in den Themen „Freizeit in Bayern“ und „Geobasisdaten“.
Im BayernAtlas-plus stehen die Basiskarten „CIR-DOP“, „Luftbild + DFK“ und „Luftbild ohne Beschriftung“ mit einer Bodenauflösung von 20cm zur Verfügung.
Erläuterungen zu den jeweiligen Karten können Sie der Legende in der Hife entnehmen.

Objekt-Information (GFI)

Durch einen Klick auf ein Icon oder eine Vektor-Grafik (Wanderwege, Blattschnitte, Flächendarstellungen...) im Kartenbild öffnet sich die Objekt-Information (GetFeatureInfo).
Inhalte: allgemeine Informationen, Adressen, Links, Bilder etc.
Für Windows 8 Nutzer ist zum Drucken der GFI im Desktop-Modus zu verwenden.

/file/png/12495/o/BA_Objekt_Info_GFI.png

Information zu Datensätzen

Durch Klick auf den i-Button werden folgende Informationen zu einem Datensatz aus dem Geoportal Bayern angezeigt:
- Name
- Kurzbeschreibung
Wenn vorhanden:
- Bild
- Legende
- weitere Informationen wie Bezug, Darstellungsdienst, Downloaddienst

/file/png/12494/o/BA_Info_Datensätze.png

KML/GPX Import

/file/jpg/14006/o/7-kml_gpx_Import.jpg

Mit dem Werkzeug „KML/GPX Import“ (im Menü unter „Erweiterte Werkzeuge“) können KML- und GPX-Dateien geladen und im Kartenfenster dargestellt werden.
Über „Local“ und „URL“ kann die Datenquelle lokal bzw. auf einem Webserver ausgewählt werden.
Zusätzlich besteht die Möglichkeit, eine lokale Datei per Drag&Drop direkt in die Kartendarstellung zu ziehen.

Hilfevideo zum Werkzeug KML/GPX Import

UTM (ETRS89/UTM)

UTM löst das bisherige GK-System (Gauß-Krüger) ab. Beide
Systeme bewirken eine winkeltreue Abbildung eines Ellipso-
ids (als Näherung für die Figur der Erde) in eine Kartenebene
als sog. Meridianstreifensysteme. Sie unterscheiden sich
jedoch in den Streifenbreiten und den auftretenden Verzer-
rungen.

Was ist ETRS89?
Was ist UTM?
Abbildungsverzerrung UTM

Zeichnen & Messen in der Karte: Messen

/file/png/11950/o/BA_Zeichnen+Messen_hinzufügen_messen.png

4. Messen
Mit dem Werkzeug "Messen" kann man Strecken, Flächen und den Azimut messen. Durch Klick in die Karte wird der Startpunkt festgelegt. Um die Lesbarkeit zu gewährleiste ist es geeignet in der Linken unteren Ecke anzufangen. Weitere Streckensegmente werden durch erneute Klicks gesetzt. Das Messen einer Strecke wird mit Doppelklick bzw. einfachen Klick beendet. Die Messung der Fläche wird durch Klick auf den Startpunkt beendet. Es erscheint eine Anzeige für die Strecke bzw. für die Fläche, beide Anzeigen können mit dem Mouseover verschoben werden.
Nach beenden der Messung erscheint das Höhenprofil. Bei Höhenabfrage am Profil mit Mouseover wird die Mouse-Position als Punkt auf der Linie dargestellt.
Die erstellten Linien und Flächen können als KML- oder GPX-Datei zur weiteren Verwendung gespeichert werden.

Sie können mit dem Menü „Teilen“ einen Link erzeugen.

Verlinkungen über URL-Parameter erstellen

Erstellen Sie Ihre eigene individuelle Darstellung des BayernAtlas. Mithilfe der URL-Parameter können Sie festlegen an welcher Stelle, mit welchem Kartenwerk, Thema oder mit welcher Ebene der BayernAtlas starten soll.
Unser Tipp:
Wenn Sie den BayernAtlas am liebsten im selben Gebiet öffnen möchten, speichern Sie die so definierte URL als Lesezeichen ab.

Eine Auflistung der möglichen URL-Parameter finden Sie hier.

Positionierung

Durch Klick auf den Positionierungsbutton rechts oben wird bei erlaubtem Zugriff auf den Standort die eigene Position an den BayernAtlas übermittelt und in der Karte visualisiert. Dies ist vor allem bei der mobilen Nutzung des BayernAtlas (mobile Version) sinnvoll. Der rote Umkreis zeigt die Ortungsgenauigkeit an.

/file/png/12503/o/BA_Position.png

Suche nach Adressen und Orten

Über das Suchfeld können Adressen und Orte in Bayern gefunden werden. Während der Eingabe erscheint eine Vorschlagsliste von maximal 20 Suchergebnissen. Durch Klick auf einen Vorschlag wird die Karte dahingehend zentriert und die Adresse markiert. Bei gesuchten Orten und Straßen wird das Kartenfenster nur zentriert.

/file/png/12489/o/BA_Suche_Adressen.png

Suche nach Themen/Datensätzen

Unter Suche kann nach thematischen Daten gesucht werden, z.B. nach Wanderwegen, Bodenrichtwerten oder Schutzgebieten. Nach Auswahl des Ergebnisses in der Liste wird es direkt im Kartenfenster dargestellt. Unter "Dargestellte Karten" im linken Menü werden die ausgewählten Datensätze aufgeführt.

/file/png/12491/o/BA_Su_Th-Datens.png

nur BayernAtlas-plus: Suche nach Flurstücken

Die Flurstückssuche ist mehrfach möglich. Die Eingabe erfolgt einzeln über die Einfeldsuche. Die vorherig eingegebene Fläche bleibt gehighlightet stehen, wenn die Objektinfo weggeklickt wird.Ein Löschen der gehighlighteten Flächen erfolgt durch die Taste F5.
Es kann nach Gemarkungsnamen, Zähler und Nenner gesucht werden.
Beispiel: München 4/1
oder München 4 1
Es kann nach Gemeindename, Gemarkungsname, Zähler und Nenner gesucht werden.
Beispiel: München München 4/1
oder München München 4 1
Die Suche ist unabhängig von der Reihenfolge
Es kann nach Gemarkungskennzahl (Länderkennung: 09, muss auf jeden Fall angegeben werden), Zähler und Nenner gesucht werden.
Beispiel: 093467 234
oder 093251 56 3
Bei der Flurstücksnummer ist zwischen Zähler und Nenner ein Leerzeichen oder ein Schrägstrich erlaubt.

Mehrfachsuche nach Flurstücken
Bei der Suche nach einem Flurstück, wird dieses gelb hervor gehoben. Klicken Sie dieses Flurstück ein Mal an, damit es sich rot hervor hebt. Danach kann das nächste Flurstück gesucht und ausgewählt werden. Auf diese Weise kann eine Vielzahl von Flurstücken gesucht und hervorgehoben werden.
Unter "Dargestellte Karten" kann die Flurstück-Auswahl ein-/ausgeschaltet oder gelöscht werden.

Suche nach Koordinaten

Durch die Eingabe von Koordinaten im Suchfeld wird das Kartenfenster an diesem Punkt zentriert und die Koordinate in der Karte mit einem Marker visualisiert.
Die Koordinaten können in folgenden Bezugssystemen eingegeben werden:
Gauß-Krüger:
- Rechts- und Hochwert (Bsp.: 4466000 5331000)
UTM 32/33:
- Zonenzahl, Ost- und Nordwert (Bsp.: 32U 689184 5332334)
WGS 84, Länge und Breite in:
- Dezimalgrad (Bsp.: 48.11614 11.54193)
- Grad und Dezimalminuten (Bsp.: 48°6.968' 11°32.516', oder N 48° 6.968 E 11° 32.516)
- Grad, Minuten und Sekunden (Bsp.:48°6'58'' 11°32'31'')

Das Kartenfenster kann auch über ein Rechteck positioniert werden, dazu müssen zwei diagonal liegende Koordinaten des Rechtecks in das Suchfeld eingegeben werden.
Beispiele:
Gauß-Krüger: 4466000 5331000 4473000 5338000
UTM 32/33: 32U 689184 5332334 695906 5339602
WGS 84:
48.11614 11.54193 48.17943 11.63549
48°6.968' 11°32.516' 48°9.902' 11°38.086'
48°6'58'' 11°32'31'' 48°9'54'' 11°38'5''

Trennzeichen zwischen Dezimalgrad/-minute: Komma oder Punkt
Trennzeichen zwischen den Koordinaten: Leerstelle
Die Reihenfolge der Eingabe spielt keine Rolle.

Die Koordinaten der Cursorposition werden in der Leiste unter dem Kartenfenster angezeigt. Hier kann das Koordinatensystem gewählt werden.

/file/png/12490/o/BA_Suche_Koordinaten.png

Suche nach Point of Interest

Über das Suchfeld können Gewässer, Flurnamen Berge, Wald, Hütten und Schulen gefunden werden. Diese werden mit der entsprechenden Beschreibung z.B. Berg, Wald oder Gewässer bezeichnet. Das Fenster wird nach anklicken des "Namens" zentriert.

/file/png/14279/b/5-Drucken.jpg

Systemvoraussetzungen

Für die optimale Nutzung des BayernAtlas sind aktuelle Internetbrowser nötig. Bei älteren Versionen als Mozilla Firefox 52, Internet-Explorer 11, mit der Umstellung auf die 3D-Darstellung wird der Microsoft Edge empfohlen , Chrome 65 oder Safari 10 kann es zu Einschränkungen bei Funktionalität und Darstellung kommen.

Beim Abspeichern einer erstellten Zeichnung im BayernAtlas über den Browser Safari und IOS (IPAD - IOS Version 12.3.1.und IPhone - IOS Version 12.1.1) erscheint die Fehlermeldung:

gpx wird nicht unterstützt "export_gpx_notsupported"
Das Problem kann lt. Google gelöst werden durch eine weitere Installation einer speziellen App.

BayernAtlas-IFrame

Der BayernAtlas-IFrame ermöglicht vordefinierte Inhalte des BayernAtlas in eigene Internetseiten oder Blogs einzubinden. Vorab im BayernAtlas für den gewünschten Kartenausschnitt, die Hintergrundkarte sowie bei Bedarf zusätzliche Karteninhalte aus WMS-Diensten oder aus kml/gpx-Dateien, die von einem Web-Server abgerufen werden, anzeigen lassen.
Über den Button "Vorschau“ öffnet sich ein neues Fenster in dem die Größe des Kartenfensters angepasst werden kann. Um ein Kartenfenster mit einer dynamischen Breite, z. B. für Internetseiten im Responsive Design zu erstellen, muss bei der Breite der Wert in Prozent (z. B. 100%) eingegeben werden. Der so erzeugte HTML-Code kann nun mit Hilfe des Buttons „Link kopieren“ in die eigene Webseite integriert werden.



Beispiele zum BayernAtlas-IFrame


/file/png/12498/o/BA_IFrame.png

BayernAtlas-IFrame Beispiele



1. BayernAtlas-IFrame mit Marker

Im Kartenfenster sollte zuerst die Kartendarstellung (Auswahl der Hintergrundkarte, Zoomstufe und evtl. weiterer Themenkarten) festgelegt werden.

Nun an der gewünschten Position über Rechtsklick einen Link mit Marker erzeugen.

Im neu geöffneten BayernAtlas-Fenster kann unter Teilen der HTML-Code für den BayernAtlas-IFrame generiert und in der Voransicht die Größe des IFrames festlegen werden.

Den so generierten Link einfach kopieren und in Ihre Internetseite integrieren.

Beispiel:

/file/png/12020/m/BA-Hilfe_IFrameCode01.png

2. BayernAtlas-IFrame mit Marker und Text

Unter Zeichnen und Messen auf der Karte den gewünschten Text eingeben und in der Kartenansicht an die richtige Position setzen.

Der so digitalisierte Text kann als KML-Datei abgespeichert und auf einen Web-Server hochgeladen werden (Die digitalisierten KML-Dateien werden nicht auf den Servern der Bayerischen Vermessungsverwaltung gespeichert).

Mit dem Werkzeug KML/GPX Import nun die KML-Datei vom Web-Server in den BayernAtlas laden, dabei muss darauf geachtet werden, dass der Punkt „KML Placemark Name darstellen“ aktiviert ist.

Nun wie unter 1. beschrieben die gewünschte Kartenansicht mit Marker erzeugen und unter Teilen den HTML-Code des IFrame generieren.

Den so generierten Link einfach kopieren und in Ihre Internetseite integrieren.

Beispiel:

/file/png/12021/m/BA-Hilfe_IFrameCode02.png

3. BayernAtlas-IFrame mit verschiedenen Themenebenen

In der Kartenansicht, die im IFrame darzustellenden Themen und Geodatensätze einbinden. Hinweis: Es können sowohl im BayernAtlas integrierte Themen als auch eigene WMS-Dienste und Geodatensätze, die über einen Web-Server erreichbar sind, eingebunden werden)

Unter Teilen den HTML-Code des IFrame generieren

Den so generierten Link einfach kopieren und in Ihre Internetseite integrieren.

Beispiel:

/file/png/12022/m/BA-Hilfe_IFrameCode03.png

Auswahl von Themen/Datensätzen

Unter "Thema wechseln" können nach Themen kategorisierte Daten ausgewählt und angezeigt werden, z.B. Landschaftsschutzgebiete, Nationalparke oder Naturparke unter dem Thema "Planen und Bauen ". Nach Auswahl eines Datensatzes wird dieser in der Karte dargestellt und unter "Dargestellte Karten" im linken Menü aufgeführt. Informationen zum Datensatz werden bei Klick auf den i-Button angezeigt.

Wo finde ich Fachthemen im BayernAtlas (pdf, 222 kB)

/file/png/12493/o/BA_Auswahl_Themen-Datensätze.png

Vergleichen

Mit dem Werkzeug "Vergleichen" ist es möglich, unterschiedliche Datensätze miteinander zu vergleichen. Dazu muss mindestens ein Datensatz unter „Dargestellte Karten“ angezeigt und eingeblendet sein. Dies erreicht man unter dem Thema Geobasisdaten durch anklicken von Luftbild oder Luftbild und Parzellarkarte oder unter Karten die Webkarte (S/W). Bei Aktivierung durch Klick auf "Vergleichen" erscheint eine blaue Linie mit einem verschiebbaren Cursor in der Mitte des Kartenfensters.
Wenn nur ein Datensatz ausgewählt ist, wird dieser links der Cursorlinie angezeigt und mit der gerade aktiven Hintergrundkarte verglichen. Bei zwei ausgewählten Datensätzen erscheint der zuerst ausgewählte Datensatz links und der zweite rechts der Cursorlinie.

Hilfevideo zum Werkzeug Vergleichen

/file/png/12502/o/BA_Vergl.png

WMS Import

Mit dem Werkzeug "WMS Import" können einzelne oder mehrere WMS-Layer in den BayernAtlas geladen werden.
Im Feld "URL" muss die URL eines Web Map Service (z. B. http://geodaten.bayern.de/ogc/ogc_denkmal.cgi?) eingetragen werden. Nach Klick auf "Verbinden" werden die verfügbaren Layer des Dienstes in einer Liste angezeigt.
Der Layer kann durch Klick in der Liste aktiviert und durch einen weiteren Klick auf "Layer hinzufügen" im BayernAtlas geladen werden. Es besteht die Möglichkeit mehrere Layer auch unterschiedlicher Dienste im offenen Menüfenster zu laden und dieses erst abschließend zu schließen.

Die WMS-Datensätze sind meist erst ab einem bestimmten Maßstab sichtbar. Deshalb kann es sein, dass in bestimmten Zoomstufen die Daten nicht angezeigt werden. Die Geschwindigkeit der Darstellung des WMS-Datensatzes sowie dessen Verfügbarkeit sind von der Infrastruktur des zuständigen Betreibers abhängig.

Die WMS-Darstellung ist z. Zt. auf eine Größe von maximal 2000x2000 Pixel beschränkt. Bei einem größeren Bildschirm wird der Bereich außerhalb der vorgegebenen Größe ausgegraut.

/file/png/11974/o/BA_WMS_Import.png

Zeichnen & Messen in der Karte: Linie

/file/png/11949/o/BA_Zeichnen+Messen_hinzufügen_Linie.png

3. Linie/ Polygon
Mit dem Werkzeug „Linie“ kann man Linien und Flächen erzeugen. Durch Klick in die Karte wird der Startpunkt festgelegt. Weitere Streckensegmente werden durch erneute Klicks gesetzt. Die Linie wird mit Doppelklick beendet. Eine Fläche wird gebildet durch Klick auf den Anfangspunkt.
Es öffnet sich ein Fenster, indem eine Beschreibung mit Link, Foto, Video oder Text hinzugefügt werden kann.
Neue Punkte können zur Linie/Fläche hinzugefügt werden: Klicken Sie auf ein Segment und positionieren Sie den neuen Punkt. Ein Punkt kann durch einfachen Klick entfernt werden.
Über das Tool „Pinsel“ kann die Farbe der Linie/Fläche geändert werden.
Sobald die Linie/Fläche beendet wird, erscheint das Höhenprofil. Bei Höhenabfrage am Profil mit Mouseover wird die Mouse-Position als Punkt auf der Linie dargestellt.
Die erstellten Linien und Flächen können als KML- oder GPX-Datei zur weiteren Verwendung gespeichert werden.

Sie können mit dem Menü „Teilen“ einen Link erzeugen.

Zeichnen & Messen in der Karte: Symbol

/file/png/12500/o/BA_Zeichnen_Messen_Symbol.png

1. Symbol
Ein Mausklick auf die gewünschte Position in der Karte setzt das Symbol an den gewünschten Platz. Es öffnet sich ein Fenster, in dem eine Bescheibung mit Link, Foto, Video oder Text hinzugefügt werden kann.
Einmal platziert kann das Symbol geändert werden (Größe, Farbe und Symboltyp).
Die Beschreibung wird für den Nutzer per Klick auf das Symbol sichtbar gemacht.
Symbol verschieben durch Mausklick und ziehen.
Sie können jedes Element durch Mausklick ändern. Gelöscht wird über die Option "löschen".
Die einzelnen Symbole können als KML- oder GPX-Datei zur weiteren Verwendung gespeichert werden.

Sie können mit dem Menü "Teilen" einen Link erzeugen.

Zeichnen & Messen in der Karte: Text

/file/png/12501/o/BA_Zeichnen_Messen_Text.png

2. Text
Mit dem Werkzeug „Text“ kann man Texte einbinden. Ein Mausklick auf die gewünschte Position in die Karte setzt den Text an den gewünschten Ort.
Text, Farbe und Größe können über das Fenster geändert werden.
Text verschieben durch Mausklick und ziehen.
Sie können jedes Element durch Mausklick ändern. Gelöscht wird über die Option "löschen". Der erstellte Text kann als KML- oder GPX-Datei zur weiteren Verwendung gespeichert werden.

Sie können mit dem Menü „Teilen“ einen Link erzeugen.

Zeitreise

Auswahl der historischen Karten
Wählt man das Thema „Zeitreise“ aus, wird ein Auswahlfeld mit Zeitfenster eingeblendet. Zugleich erscheinen eine Zeitleiste und bei den Navigationselementen rechts oben ein weiterer Button. In der Zeitleiste oder im Zeitfenster kann nun das gewünschte Jahr ausgewählt werden.

/file/png/12505/o/BA_Zeitreise.png

Detailinformationen zum Kartenblatt
Mit Klick in das Kartenfeld erhält man weitere Informationen zum angezeigten Kartenblatt.

/file/png/11379/o/Zeitreise_GFI.png

Gibt es zum gewählten Zeitpunkt noch kein historisches Kartenblatt, erscheint die Information, ab welchem Jahr im gewählten Bereich ein Kartenblatt vorliegt. Klickt man auf den Link, öffnet sich ein neues Browserfenster mit dem BayernAtlas im vorgeschlagenen Jahr.

/file/png/11380/o/Zeitreise_Info.png

Vergleich von verschiedenen Kartenwerken
Der Zeitreiselayer kann dupliziert werden. Im neuen Layer kann nun eine andere Jahreszahl ausgewählt werden. So lassen sich mit Hilfe der Transparenzschaltung oder dem An-/Ausschalten der einzelnen Layer die verschiedenen Kartenausgaben miteinander vergleichen.

/file/png/12506/o/BA_Zeitreise_dupl.png

Auch mit dem Werkzeug "Vergleichen" ist es möglich, zwei historische Karten mit verschiedenen Ausgabejahren miteinander zu vergleichen.
Bei Klick auf "Vergleichen" erscheint eine blaue Linie mit einem verschiebbaren Cursor in der Mitte des Kartenfensters.

/file/png/12507/o/BA_Zeitreise_Vergl.png

Überschrift Ebene 1

Untertitel

nach oben