Grundsteuer

Der BayernAtlas-Grundsteuer wird Ihnen für den Zeitraum der Erfassung der Grundsteuerhebung zur Verfügung gestellt. Den BayernAtlas-Grundsteuer können Sie über das Elster-Portal oder über den BayernAtlas www.bayernatlas.de selbst (über einen Link rechts oben) aufrufen. Bevor Sie auf den BayernAtlas-Grundsteuer geleitet werden, öffnet sich eine statische HTML-Seite, ein sog. Disclaimer mit Informationen zur Nutzung. Erst nach der Bestätigung des Disclaimers werden Sie auf den BayernAtlas-Grundsteuer weitergeleitet.

Der BayernAtlas-Grundsteuer bietet die Möglichkeit, die relevanten Informationen zu einem Flurstück zu erhalten.
Weitere Informationen zur Grundsteuerreform finden Sie im Internetauftritt des LDBV.

Nutzungsbedingungen BayernAtlas-Grundsteuer
Die Systembedingungen entsprechen den Systembedingungen von Elster

Kurzanleitung BayernAtlas-Grundsteuer :

Grundsteuererfassung: Informationen zu Flurstücken

Ausführliches Erklärvideo BayernAtlas-Grundsteuer

1 Geben Sie Ihre Adresse oder Flurstücknummer in die Suchleiste links oben ein (z.B. 2916 München).
2 Wählen Sie in der Ergebnisliste den richtigen Eintrag aus. Ein gesuchtes Flurstück finden Sie unter dem Reiter "Flurstück", eine Adresse unter dem Reiter "Orte".
3 Die Kartenansicht wechselt auf den gewählten Eintrag und setzt dort eine Markierung. Umliegend sind in gelb die Flurstückgrenzen zu sehen.
4 Klicken Sie mit der linken Maustaste in Ihr Flurstück. Ein zusätzlicher Marker wird an dieser Position gesetzt, um Ihnen zu zeigen, zu welchem Flurstück die Informationen angezeigt werden.
5 Auf der linken Seite werden die benötigten Informationen diesem Flurstück aufgelistet.

Überblick - BayernAtlas

Startseite des BayernAtlas

Diese Version des BayernAtlas ist eine Neuentwicklung und dient im ersten Schritt dazu, die relevanten Informationen zu einem Flurstück für die Grundsteuererhebung zu erhalten. Der BayernAtlas-Grundsteuer enthält alle dafür nötigen Funktionen.

Die bisherige Version des BayernAtlas ist unter der Adresse www.bayernatlas.de erreichbar und steht Ihnen weiterhin zur Verfügung.

Der BayernAtlas ist eine Internetanwendung zum Betrachten amtlicher Karten und Luftbilder der Bayerischen Vermessungsverwaltung. Für Privatanwender, Fachanwender und Smartphone-Nutzer oder als Anfahrtsplan für die eigene Homepage - Der BayernAtlas liefert für jeden Anwendungsbereich eine Lösung. Er enthält Luftbilder, eine nahtlos zoombare Webkarte, amtliche Topographische Karten mit und ohne Schummerung sowie eine inhaltreduzierte Flurkarte (Parzellarkarte), historische Karten, dreidimensionale Gelände- und Gebäudedaten, saisonale Themenkarten und vieles mehr. Neben der Kartennavigation bietet der BayernAtlas zusätzliche Funktionen und Werkzeuge.
Der BayernAtlas ist für die Verwendung auf einem Desktop und mobilen Endgerät geeignet.

Zoomen ist per Button im Kartenfenster, per Mausrad oder durch gedrückte Shift-Taste und mit der Maus einen Rahmen aufziehen möglich.

Der BayernAtlas enthält
• Luftbilder mit 40 cm Bodenauflösung
• Webkarte in Farbe und Graustufen
• Amtliche Topographische Karten und Übersichtskarten
• Parzellarkarte (inhaltreduzierte Flurkarte)
• Übersicht der Lage- und Höhenfestpunkte
• Verwaltungsgrenzen
• Historische Karten
• Geländerelief (Schummerung)
• Themenkarten aus dem Geoportal Bayern und Freizeitaktivitäten

Weitere Funktionen und Werkzeuge
Visualisierung des eigenen Standortes
Messen
Einbinden von GPX-/KML-/GeoJSON-Daten
Karte teilen per Kurz-URL
Koordinatenanzeige in WGS84 und ETRS89/UTM32
Zeichnen

Themeninhalte

Freizeit
beinhaltet Übernachtungsmöglichkeiten, Ausflugziele wie Schwimmbäder oder Schlösser und spezielle Freizeitaktivitäten für die Sommer- und Wintersaison (z.B. Rodelbahnen und Hochseilgärten).

Karten
listet zusätzliche Karten, wie die "Topographische Karte ohne Schummerung", das "Luftbild" (ohne Beschriftung) und die Kombination von "Luftbild mit Parzellarkarte".

Geobasisdaten
enthalten kostenfreie Daten der Bayerischen Vermessungsverwaltung, wie z.B. Lage- und Höhenfestpunkte, Verwaltungsgrenzen und geodätische Referenzpunkte.

Planen und Bauen
besteht aus den Bereichen der Regionalplanung, Bauleitplanung (z.B. Flächennutzungspläne), Bodenrichtwerten, Naturschutzgebieten und Denkmaldaten (z.B. Bodendenkmäler).

Infrastruktur
umfasst die Themen BreitbandOnline (z.B. Stand der Verfahren und Erschließungsgebiete), verfügbare Bayern WLAN Standorte, den Grabungsatlas (mit Tiefbaumaßnahmen und Leerrohren) und Straßen.

Umwelt
zeigt Themen aus den Bereichen Geologie/Boden, Lärm, Natur (z.B. Biotope und Schutzgebiete), Waldpädagogische Einrichtungen, Umweltbeobachtung, Wasser (z.B. Kommunale Kläranlagen, Deichlinien, Heilquellenschutzgebiete und Trinkwasserschutzgebiete), Hochwasser, Georisiken und Lawinen.

Schulatlas
gibt Auskunft über Schulstandorte, Schulsprengel der Grund- und Mittelschulen sowie über den Stand der Vernetzung an Schulen.

Heimat
stellt eine Auswahl an Points of Interest dar, welche in der Objekt-Information dreidimensional angezeigt werden können sowie den Umsetzungsstand der Regionalisierung der Verwaltung im Layer "Heimatstrategie".

Verwaltungsatlas
umfasst alle Standorte und Flächen der Bayerischen staatlichen Verwaltungsbehörden. Hier sind unter anderem die Geschäftsbereiche der Staatsministerien, Kommunen, Kirchen und sonstige Institutionen zu finden. Sie enthalten beispielsweise Standorte der Vermessungsverwaltungen und BayernLabs

Energie
verlinkt gesondert (über die Objekt-Info) zum Energie-Atlas Bayern. Der Energie-Atlas Bayern ist das zentrale Internet-Portal der Bayerischen Staatsregierung zum Energiesparen, zur Energieeffizienz und zu erneuerbaren Energien. Die eng miteinander verzahnten interaktiven Karten und Texte bieten kostenlose Informationen und Planungshilfen.

Basiskarten

Screenshot aus dem BayernAtlas, welcher die Basiskarten zeigt

Im Reiter "Karte" ist eine Auswahl an Basiskarten verfügbar und alle bereits angewählten Ebenen/Layer in einer Liste.

Verfügbare Basiskarten
• Webkarte (in Farbe)
• Luftbild + Beschriftung
• Topographische Karte mit Schummerung + Parzellarkarte
• Historische Karte
• Webkarte (in Graustufen)

Ebenen/Layer

Screenshot aus dem BayernAtlas, welcher die Ebenen/Layer zeigt

Im Reiter "Karte" unter "Ebenen" sind die bereits von Ihnen verwendeten Ebenen/Layer aufgelistet.
Es werden alle Daten aufgelistet, die Sie im BayernAtlas angewählt oder importiert haben. Zeichnungen und Messungen werden dort ebenfalls aufgelistet.

Bedienung der Layer
Links vom Namen kann der Haken entfernt/gesetzt werden, damit lässt sich der Layer aus-/einblenden.
Weitere Einstellungen (Klick auf den Pfeil)
• Schieberegler: der Layer wird transparent bis unsichtbar
• Pfeil rauf/runter: der Layer wird in der Liste nach oben/unten verschoben
• Zwei Seiten: der Layer wird dupliziert, das Duplikat wird darüber eingefügt
• Infobutton: gibt Auskunft über den Inhalt des Layers
• Mülleimer: der Layer wird von der Liste gelöscht

Import von Dateien

Screenshot aus dem BayernAtlas, zum Import von Daten

Im BayernAtlas können KML-, GPX- und GeoJSON-Dateien importiert werden.
Dies kann durch folgende Varianten erfolgen:

• Eine Datei (URL) aus dem Internet in das Suchfeld kopieren.
• Eine lokale Datei oder deren Inhalt (markiert durch Strg + A) per Drag & Drop in die Karte ziehen.
• Klick auf das Werkzeug Import (unten rechts) und anschließend im Fenster oben rechts über den Button "Datei auswählen" die gewünschte Datei auswählen.

Anschließend wird der Inhalt im Kartenfenster angezeigt und dieser als Layer im Reiter "Karte" aufgelistet.

(Hinweis zum Datei-Inhalt per Drag & Drop in die Karte ziehen: Dieses vorgehen ist nicht mit allen Textverarbeitungs-Tools möglich, wie z. B. dem Windows-Editor)

Koordinatensysteme

Screenshot aus dem BayernAtlas, welcher die Koordinaten zeigt

Im BayernAtlas können UTM-Koordinaten und WGS 84-Koordinaten angezeigt werden. Unten links im Pulldown-Fenster kann das Koordinatensystem ausgewählt werden, welches stets die Position der Maus wieder gibt. Per Klick mit der rechten Maustaste auf eine zu ermittelnde Position erscheint das Positions-Fenster, in dem die Koordinaten beider Systeme angegeben sind. Bei mobilen Endgeräten und Laptops mit Touch-Oberfläche ist zur Ermittlung der Position ein "Long-Press" (ca. 1 Sek. drücken mit Finger oder Maus) erforderlich.

Das UTM-Koordinatensystem hat das bisherige GK-Koordinatensystem (Gauß-Krüger) abgelöst. Beide Systeme bewirken eine winkeltreue Abbildung eines Ellipsoids (als Näherung für die Figur der Erde) in eine Kartenebene als sog. Meridianstreifensysteme. Sie unterscheiden sich jedoch in den Streifenbreiten und den auftretenden Verzerrungen.
Zur Darstellung der Erdoberfläche in Karten ist die mathematische Verebnung der dreidimensionalen Erdoberfläche notwendig. Hierzu werden sog. Kartennetz-Abbildungen / Projektionen verwendet.

WGS 84
Das World Geodetic System 1984 (WGS 84) ist ein globales, geodätisches Referenzsystem. Die Koordinaten liegen im Format „Latitude/Longitude“ (Breite/Länge) vor. Diese beschreiben einen Ort auf der gekrümmten Erdoberfläche durch zwei Winkelangaben. Das verwendete Format in Grad (°) und Dezimalminuten () entspricht dem gebräuchlichsten Ausgabeformat vieler GPS-Geräte.



UTM-Info
Das UTM-System (Universal Transverse Mercator) ist ein globales, rechtwinklig ebenes Koordinatensystem mit Ursprung im Schnittpunkt des Mittelmeridians mit dem Äquator. Es bezieht sich auf das GRS80-Ellipsoid.
Der Rechtswert (E = East) besteht aus einer zweistelligen Zonenkennung (32 steht für den Mittelmeridian 9°, 33 für den Mittelmeridian 15°) und einem Buchstaben für einen Abschnitt.
Der Abschnitt U liegt zwischen dem 48. und dem 56. nördlichen Breitengrad und umfasst damit den größten Teil Deutschlands. Die folgende sechsstellige Zahl ist der Meterwert der X-Achse, begonnen am Mittelmeridian zuzüglich 500.000 m, um negative Werte westlich des Mittelmeridians zu verhindern.
Der Hochwert (N = North) ist der Meterwert der Y-Achse entlang des Mittelmeridians, vom Äquator nach Norden in Metern.
In Bayern werden zwei UTM-Zonen verwendet: UTM32 westlich und UTM33 östlich des 12°-Meridians.

Was ist ETRS89?
Was ist UTM?
Abbildungsverzerrung UTM

Messen

Funktion Messen

Die Funktion "Messen" befindet sich in der Werkzeugleiste, rechts unten im BayernAtlas. Die Werkzeugleiste kann zu- und aufgeklappt werden. Mit Klick auf das Symbol "Messen" öffnet sich das Messen-Menü.

Messen:
An den Cursor hängt sich ein Punkt an, welcher per Mausklick auf einen Startpunkt gesetzt werden kann. Es können Strecken, Flächen und der Azimut (Winkel zu Gitter Nord), gemessen werden. Um die Lesbarkeit zu gewährleisten, wird dazu geraten in der Linken unteren Ecke zu beginnen. Weitere Streckensegmente werden durch weitere Klicks gesetzt. Die Messung wird mit Doppelklick beendet. Eine Fläche wird durch Klick auf den Anfangspunkt gebildet.
Es können mehrere Messungen nacheinander durchgeführt werden. Wenn alle Messungen ausgewählt sind, werden diese in Länge und Fläche aufsummiert.

Editieren einer Messung:
Per Mausklick können Punkte gelöscht oder hinzugefügt werden. Die Mousover-Anzeige gibt dazu Hilfestellung.
Die Maßangaben in der Karte können mit dem Mauscursor verschoben werden.

Maßangaben zu einer Messung:
Auf der Karte und im Messen-Menü werden die Fläche und die Länge der Messung angezeigt. Die Angaben aus dem Informationsfenster können in eine Zwischenablage kopiert werden.

Ebene "Zeichnung":
Eine Messung wird in einer eigenen Ebene im BayernAtlas gespeichert. Die Ebene "Zeichnung" finden Sie im Hauptmenü unter dem Reiter "Karte". Die Ebene wird angelegt, sobald Sie nach einer Messung, das Messen-Menü schließen.

Messen-Menü:

Neue Messung Eine neue Messung kann begonnen werden.
Messung löschen Eine Messung oder mehrere Messungen können über das Messen-Menü gelöscht werden. Dafür müssen die Messungen in der Karte ausgewählt sein.
Teilen Mit dem Button Teilen kann die Messung an Dritte weitergeleitet werden.

Nutzungshinweise:
Ihre Zeichnung wird automatisch auf einem LDBV-Server gespeichert.
Mit der Nutzung des Dienstes stimmen Sie den Nutzungsbedingungen zu. Informationen zum Datenschutz finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Der BayernAtlas ist zur Maßentnahme nur bedingt geeignet.

Standort

Aktivierte Standortsuche im BayernAtlas

Durch Klick auf den Button der Standortsuche rechts unten wird (bei erlaubtem Zugriff auf den persönlichen Standort) die Position an den BayernAtlas übermittelt und in der Karte visualisiert. Der rote Umkreis zeigt die Ortungsgenauigkeit an.
Die Positionierung ist vor allem bei der Nutzung der mobilen Version des BayernAtlas sinnvoll.

Suche

Suche im BayernAtlas

Suche nach Adressen und Orten
Über das Suchfeld können Adressen und Orte in Bayern gefunden werden. Während der Eingabe erscheint eine Vorschlagsliste von maximal 20 Suchergebnissen. Bei Suchergebnissen mehrere Ortsnamen und keinen Treffer geben Sie weiter Ortshinweise, wie z.B. Gemeinde und Postleitzahl an. Durch Klick auf einen Vorschlag wird die Karte an diesem Ort zentriert dargestellt. Bei gesuchten Orten und Straßen wird das Kartenfenster zentriert. Bei Adressen wird die Position zusätzlich mit einem Pin markiert.

Suche nach Themen/Datensätzen
Im Suchfeld kann nach thematischen Daten gesucht werden, z.B. Wanderwege, Bodenrichtwerte oder Schutzgebiete. Nach Auswahl des Ergebnisses in der Liste wird dieses direkt im Kartenfenster dargestellt. Im Reiter "Karte" unter "Ebenen" werden die ausgewählten Datensätze (Layer) aufgeführt und können dort aus-/eingeschaltet oder auch gelöscht werden.

Suche nach einem Flurstück
Geben Sie in das Suchfeld das gesuchte Flurstück ein, es erscheint eine Vorschlagsliste. Das Flurstück wird durch einen Pin angezeigt. Es kann nur nach einem Flurstück im BayernAtlas gesucht werden. Folgende Suchen sind möglich:

  • Gemarkungsname, Zähler und Nenner (z.B. München 4/1 oder München 4 1)
  • Gemeindename, Gemarkungsname, Zähler und Nenner (z.B. München München 4/1 oder München München 4 1)
  • Gemarkungskennzahl (Länderkennung 09 muss angegeben werden), Zähler und Nenner (z.B. 093467 234 oder 093251 56 3)


Die Suche ist unabhängig von der Reihenfolge (Gemarkung, Zähler, Nenner), zwischen Zähler und Nenner ist ein Leerzeichen oder Schrägstrich erlaubt.

Mehrfachsuche nach Flurstücken (nur im BayernAtlas-plus)
Bei der Suche nach einem Flurstück, wird dieses gelb hervor gehoben. Klicken Sie dieses Flurstück ein Mal an, damit es sich rot hervor hebt. Danach kann das nächste Flurstück gesucht und ausgewählt werden. Auf diese Weise kann eine Vielzahl von Flurstücken gesucht und hervorgehoben werden.
Im Reiter "Karte" unter "Ebenen" kann die Flurstück-Auswahl ein-/ausgeschaltet oder gelöscht werden.

Suche nach Koordinaten
Durch die Eingabe von Koordinaten im Suchfeld wird das Kartenfenster an dieser Position zentriert und mit einem Pin markiert.
Die Koordinaten können in folgenden Bezugssystemen eingegeben werden:

  • UTM 32/33
    Zonenzahl, Ost- und Nordwert (z.B. 32U 689184 5332334)
  • WGS 84, Länge und Breite in
    ▪ Dezimalgrad (z.B. 48.11614 11.54193) oder
    ▪ Grad und Dezimalminuten
    (z.B. 48°6.968 11°32.516, oder N 48° 6.968 E 11° 32.516) oder
    ▪ Grad, Minuten und Sekunden (z.B. 48°6'58'' 11°32'31'')


Das Kartenfenster kann auch über ein Rechteck positioniert werden, dazu müssen zwei diagonal gegenüber liegende Koordinaten des Rechtecks ins Suchfeld eingegeben werden. Z.B.

  • UTM 32/33
    32U 689184 5332334 695906 5339602
  • WGS 84
    ▪ 48.11614 11.54193 48.17943 11.63549
    ▪ 48°6.968 11°32.516 48°9.902 11°38.086
    ▪ N 48°6.968 E 11°32.516 N 48°9.902 E 11°38.086
    ▪ 48°6'58'' 11°32'31'' 48°9'54'' 11°38'5''


Trennzeichen zwischen Dezimalgrad/-minute: Komma oder Punkt
Trennzeichen zwischen Koordinaten: Leerstelle
Die Reihenfolge der Eingabe spielt keine Rolle.
Die Koordinaten der Cursorposition werden in der Leiste unter dem Kartenfenster angezeigt. Hier kann das Koordinatensystem gewählt werden.

Themen

Screenshot zum Inhalt des Themas Freizeit

Die Themen sind links im Menü aufgelistet. Wählen Sie eines an und dessen Inhalte werden eingeblendet (z.B. sind in „Freizeit“ Wanderwege, Radwege, Übernachtungsmöglichkeiten, Tiergärten etc). Nach Auswahl eines Datensatzes wird dieser in der Karte dargestellt und unter „Karte" bei den Ebenen aufgeführt. Informationen zum Datensatz werden mit Klick auf den i-Button angezeigt. Einige Datensätze erscheinen erst in gewissen Zoomstufen.

Zeichnen

Video aus dem BayernAtlas, welches das erstellen eines Symbols zeigt

Allgemeines zum Zeichnen
Der Button "Zeichnen" befindet sich unten rechts in der Werkzeugleiste. Durch Anwählen des Werkzeugs erscheint ein Fenster, welches die Möglichkeit bietet ein Symbol, Text, eine Linie oder ein Polygon zu zeichnen.

Nach der Auswahl erscheint das vollständige Bearbeitungsfenster, in welchem Sie
• unter "Eigenschaften" einen Text (in der Karte sichtbar) und eine Beschreibung (in der Objekt-Info sichtbar) eingeben können.
• unter "Stil" die Farbe und ggf. die Größe und das Symbol auswählen können.

Die Eigenschaften und der Stil können sowohl vor als auch nach dem Zeichnen angepasst werden. Im Zeichnen-Modus können Text, Beschreibung, Farbe und Größe jederzeit nachbearbeitet oder gelöscht werden.

Sobald ein Element gezeichnet wurde, werden unten im Bearbeitungsfenster die Button "Zeichnung löschen" und "Teilen" eingeblendet.

Eine Zeichnung wird in einer eigenen Ebene im BayernAtlas gespeichert. Die Ebene "Zeichnung" finden Sie im Reiter "Karte" unter "Ebenen". Die Ebene wird angelegt, wenn das Zeichnen-Menü geschlossen wird.

Die "Objekt-Info" einer Zeichnung kann nach dem Schließen des Zeichnen Werkzeugs durch einfaches Anklicken eingeblendet werden.

Symbole platzieren
Mit dem Werkzeug „Symbol“ hängt sich an den Cursor ein Symbol, welches auf die gewünschte Position in der Karte gesetzt werden kann. Unter "Stil" gibt es eine Auswahl diverser Symbole.

Text platzieren
Mit dem Werkzeug „Text“ lassen sich individuelle Informationen direkt in die Karte platzieren. Dabei hängt sich an den Cursor sich ein Text an, welcher im Bearbeitungsfenster beliebig verändert werden kann.

Linie zeichnen
Mit dem Werkzeug „Linie“, werden Linien bzw. Strecken digitalisiert. Mit dem ersten Klick in die Karte wird der Startpunkt festgelegt. Weitere Streckensegmente werden durch weitere Klicks gesetzt und mit Doppelklick beendet. Um nachträglich einen Punkt hinzufügen zu können, klicken Sie auf ein Segment und positionieren diesen eingefügten Punkt neu. Ein Punkt wird per Klick auf diesen entfernt.

Polygon zeichnen
Mit dem Werkzeug „Polygon“, werden Flächen digitalisiert. Per Klick in die Karte wird der Startpunkt festgelegt. Weitere Streckensegmente werden durch weitere Klicks gesetzt. Die Fläche wird mit Doppelklick beendet, bzw mit einfachen Klick auf den Anfangspunkt. Neue Punkte werden durch Klick auf ein Segment der Fläche hinzugefügt und werden anschließend neu positioniert. Ein Punkt wird per Klick auf diesen entfernt.

Erweiterte Informationen
• Im Beschreibungsfeld ist es möglich im geringen Umfang einen Html Code zu verwenden.
• Die Farbe lässt sich im Stil auch durch einen Farbcode (R/G/B, den H/S/L und Hexadezimalwert) einstellen

Informationen zu Datensätzen

BayernAtlas Screenshot zu Info-Datensatz

Detaillierte Informationen zu einer Ebene/Layer erhalten Sie über den i-Button, rechts neben einer Ebene bzw. Layer.
Der i-Button steht innerhalb der "Themen" und im Bereich "Karte" unter "Ebenen" zur Verfügung.


Informationen zu Objekten (GFI)

Screenshot zu Objekt-Info

Informationen zu einem bestimmten Objekt einer Ebene/Layer, erscheinen wenn Sie dieses direkt in der Karte mit der linken Maustaste anwählen. Bei einem Objekt kann es sich um ein Punkt (mit und ohne Symbol), eine Linie/Polygon oder eine Fläche handeln. Sollten an dieser Position mehrere Objekte übereinander oder sehr nah aneinander liegen, werden diese mit aufgelistet.

Handelt es sich bei dem gewählten Layer um einen Web Map Service (WMS), so greift die Objektinfo auf die sog. GetFeature-Information des WMS zu. Wurde ein Vektorlayer hinterlegt, so werden die Informationen des Objektes aus der Datei selbst geladen.