30. BR-Radltour

Die BVV unterstützt die Jubiläumstour 2019 wieder im Vorfeld und während der Tour.

Die Bayerische Vermessungsverwaltung (BVV) ist wieder mit dabei und bringt u.a. eine Übersichtskarte mit dem Tourverlauf und den Höhenprofilen im Maßstab 1:500.000 mit. Der Sonderdruck für die Hosentasche ist während der Abendveranstaltungen kostenlos am Stand der BVV erhältlich. Außerdem werden die Radler wieder an den Übernachtungsstätten, den Mittagsorten sowie Abendveranstaltungsorten von den kostenfreien mobilen BayernWLAN Hotspots profitieren, die die BVV zur Verfügung stellen wird.

Wie schon in den letzten drei Jahren, bietet die BVV allen Teilnehmern und Interessierten die kostenfreie BR-Radltour App an. In der App werden neben Streckenführung und Livetracking, eingebettet in die hochwertigen Karten und Luftbilder der BVV, auch alle weiteren wichtigen Informationen rund um die Tour und das Unterhaltungsprogramm präsentiert. Die App steht für iPhones im App Store und für Android-Smartphones im Google Play Store zum Download zur Verfügung.

Im BayernAtlas finden die Teilnehmer in der Themenkarte „BR-Radltour“ wieder den Streckenverlauf. Während der Tour kann über das Livetracking im BayernAtlas die Position der Radler jederzeit am PC, in der App oder der mobilen BayernAtlas-Version mitverfolgt werden.

Eingeteilt auf sieben Etappentage, führt die insgesamt zirka 550 Kilometer lange Strecke durch vier bayerische Regierungsbezirke: Oberfranken, Mittelfranken, Oberpfalz, Niederbayern.
Nach dem Rundkurs in Bad Staffelstein, geht es weiter nach Hollfeld (Ankunft am 29. Juli), Lauf an der Pegnitz (30. Juli), Schwandorf (31. Juli), Deggendorf (1. August) und Bad Füssing (2./3. August).

Weitere Infos zur Tour unter:
www.ldbv.bayern.de
www.br.de

Informationen

  • Datum
    03.08.2019
  • Veranstalter
    Bayerischer Rundfunk
  • Ort
    Bayern
  • Beschreibung
    Die Bayerische Vermessungsverwaltung unterstützt die BR radltour mit aktuellen Karten und Luftbildanmationen zu den einzelnen Etappen
  • Drucken Versenden
Zurück

InfoVerm 2019

nach oben