Landesamt für Digitalisierung,
Breitband und Vermessung 

Bodenschätzung

Bewertung der natürlichen Ertragsfähigkeit landwirtschaftlicher Flächen

Unter Bodenschätzung versteht man die Bewertung landwirtschaftlicher Grundstücke nach dem Bodenschätzungsgesetz (BodSchätzG). Diese geht auf die Reichsbodenschätzung aus den 1930er Jahren zurück. Landwirtschaftliche Flächen werden in Acker- und Grünland unterteilt. Entsprechend dieser Unterteilung werden für die Ermittlung der Güte (Bonität) der Böden unterschiedliche Kriterien herangezogen. Hierzu zählt z.B. die detailliertere Unterscheidung der Bodenarten bei Ackerland oder die besondere Berücksichtigung der Wasserverhältnisse bei Grünland. Zusätzlich erfolgen Zu- oder Abschläge, z.B. aufgrund von Hangneigung oder Abschattung. Hieraus werden Wertzahlen als Maß für die natürliche Ertragsfähigkeit und somit des Wertes der Flächen berechnet.

Die Daten der Bodenschätzung werden in Bayern durch die "Amtlichen Landwirtschaftlichen Sachverständigen (ALS)" an den Finanzämtern erhoben. Sie schätzen die landwirtschaftlichen Grundstücke vor Ort und geben die Ergebnisse an die Bayerische Vermessungsverwaltung weiter. Diese ist zuständig für die Fortführung des digitalen Datenbestands in ALKIS sowie den Vertrieb der Daten.

Preis: Basisbetrag je Objekt: 0,60 €
Rabattstaffel siehe Gebühren- und Preisliste (pdf, 133kB)
Testdaten zum Download:
Shape-Format (zip, 62,3 kB)
Mapping-Tabellen für Attribute der Bodenschätzung im Shape-Format (zip, 4,6 kB)

  • Bemessungsgrundlage für verschiedene Steuern, z.B. Grundsteuer
  • Grundlage für Wertermittlung, z.B. für Grundstücksverkehr oder bei Verfahren der Ländlichen Entwicklung
  • Ableitung bodenkundlicher Parameter (z.B. Bodenfeuchte, Verdichtungsempfindlichkeit)
  • effizienter Einsatz von Saatgut, Dünge- und Pflanzenschutzmitteln
  • Hochwasserschutz (Versickerung)
  • Erosionsschutz
  • Abschätzung der Auswirkung von Schadstoffeinträgen
  • Erstellung von Bodenkarten, z.B. in der Umweltverwaltung

Zur Bestellung

Bitte folgende Informationen zur Bestellung angeben

Angaben

Gebietsauswahl

Abgabeformat festlegen

Bestellen

Technische Daten

Spezifikationen zum Produkt


Verfügbarkeit flächendeckend
Datenformate digital im Rasterdatenformat (TIF, PNG) und Vektorformat (NAS, Shape)
WMS-Dienst zur Bodenschätzung
analog, z.B. Flurkarte
Legende Liegenschaftskarte Bayern inkl. Bodenschätzung Download (pdf, 612 kB)
Kundeninformation zu Daten der Bodenschätzung im Shape-Format Download (pdf, 698 kB)
Mapping Tabellen für Attribute der Bodenschätzung im Shape-Format Download (zip, 5 kB)
Testdaten der Bodenschätzung im Shape-Format Download (zip, 62 kB)
Merkblatt über den Aufbau der Bodenschätzung des Bayerischen Landesamtes für Steuern (BayLfSt) Download (pdf, 337 kB)
ALKIS-Objektartenkatalog Bayern (ALKIS-OK BY), Seite 144 ff. Download (pdf, 680 kB)

Service & Beratung

Kontakt

Kundenservice

Nützliche Infos

Das könnte Sie auch interessieren

Weitere Produkte des Landesamtes für Digitalisierung, Breitband und Vermessung

/file/jpg/7925/o/Teaserbild_ATK25.jpg

ATK25

Die Amtlichen Topographischen Karten 1:25000 zeigen Bayern im Detail. Zur individuellen Freizeitgestaltung bietet Ihnen die ATK25 einen vielfältigen Karteninhalt mit aktuellen Wander- und Radwegen.

/file/jpg/8428/o/Teaser_AAA.jpg

AFIS-ALKIS-ATKIS

Die Datenmodelle beschreiben die Formate für die Erfassung und Laufendhaltung der Geodaten des amtlichen Vermessungswesens. Das AAA-Modell führt diese Daten zu einem einheitlichen Grunddatenbestand zusammen.

/file/jpg/8125/o/feldgeschworene.JPG

Grenzvermessung

Festlegung und Abmarkung der Grundstücksgrenzen tragen zur Sicherung des Eigentums bei. Klare Grenzen vermeiden Streitigkeiten und sorgen für gute Nachbarschaft.

/file/jpg/8519/o/Geocaching2014_GRP.jpg

Geodätische Referenzpunkte

Referenzpunkte zur Überprüfung Ihrer GPS-Empfänger - zentimetergenau bestimmt unter Verwendung des Satellitenpositionierungsdienstes der deutschen Landesvermessung SAPOS.

nach oben