Landesamt für Digitalisierung,
Breitband und Vermessung 

Übersicht |  Drucken |  Versenden

Erschienen am: 28.10.2014

42. Bodenseekonferenz tagt in Augsburg

Jedes Jahr treffen sich die Spitzenverantwortlichen der Vermessungsverwaltungen der Bodenseeanrainerländer Baden-Württemberg, Bayern, Österreich und Schweiz zur Bodenseetagung.

/file/jpg/7714/m/Bodenseekonferenz_2014.jpg

Gastgeber war diesmal das Bayerische Staatsministerium der Finanzen, für Landesentwicklung und Heimat; die Tagung fand vom 22.-24. Oktober 2014 im Amt für Digitalisierung, Breitband und Vermessung in Augsburg statt. Dr. Rainer Bauer und der Präsident des Landesamtes für Digitalisierung, Breitband und Vermessung Dr. Aringer vertraten die Bayerische Vermessungsverwaltung.
Vielfältige Themen standen auf der Tagesordnung, so z.B. die neue Landeskarte und die kantonalen Geoportale der Schweiz für das Kataster der öffentlich-rechtlichen Eigentumsbeschränkungen (ÖREB), die Grenze zwischen Deutschland und der Schweiz im Hochrhein, die Projekte Tiefenschärfe (Neuvermessung des Bodensees), European Location Framework (ELF) und das eGovernmentprojekt Montgelas 3.0.

Empfänge durch Herrn StS Johannes Hintersberger und den Oberbürgermeister der Stadt Augsburg, Herrn Dr. Kurt Gribl, hoben die Bedeutung des Treffens für die internationale Zusammenarbeit im Bodenseeraum hervor.

nach oben